Stora Enso Sachsen GmbH: Einbindung der Mitarbeiter in das Umweltmanagement

Bei der Stora Enso Sachsen GmbH ist das Umweltmanagement auch, aber nicht nur, Chefsache. Um den gesamten Energieverbrauch des Werkes zu senken, ist im Unternehmen seit 2014 ein Energieeffizienzmanagementsystem integriert. Neben der Modernisierung der Papiermaschine gelang die Energieeinsparung vor allem auch durch die Umsetzung von Projekten des Energieteams. Über das betriebliche Vorschlagswesen und das eingeführte Innovationsmanagement kann jeder Mitarbeiter seine Vorschläge und Ideen zur Reduzierung von Umweltbelastungen sowie zur effizienteren Erzeugung und Nutzung von Energie einbringen. Diese Ideen werden anschließend in das Energieteam, das aus Mitarbeitern aller Bereiche besteht, getragen, dort diskutiert und verwirklicht. So ist das Umweltmanagement strukturell im gesamten Unternehmen verankert und jeder kann sich mitverantwortlich für den Schutz der Umwelt zeigen.

Das Innovationsmanagement funktioniert aber nicht nur beim Thema Umwelt, sondern auch beim Arbeits- und Gesundheitsschutz. In diesem Bereich wurde auf Anregung der Mitarbeiter unter anderem eine nun wöchentlich stattfindende Rückenschule ins Leben gerufen. Um für die Gesundheit der Mitarbeiter zu sorgen, ist außerdem eine Betriebskrankenschwester fest im Werk stationiert sowie eine Physiotherapeutin drei Mal wöchentlich vor Ort, um Rezepte einzulösen und vom Arbeitgeber mitfinanzierte Physiotherapie-Behandlungen anzubieten. Zusätzlich findet jedes Jahr eine ausführliche Gesundheitsberatung zu einem ausgewählten Thema sowie alle zwei Jahre ein umfassender und vorbeugender Gesundheitscheck statt. Auch die Gründung von werksinternen Sportgruppen oder die Teilnahme an Stadtläufen wird vom Unternehmen unterstützt.

Seit der Gründung 1994 ist Stora Enso Sachsen auch ein Ausbildungsbetrieb. Aktuell hat das Unternehmen 16 Azubis in den verschiedensten Bereichen, vom Papiertechnologen bis zur Industriekaufrau, die im ersten Jahr bei Kooperationspartnern die Grundlagen erlernen und ab dem zweiten Lehrjahr in die werksinterne Ausbildung kommen. Bei der Auswahl der Azubis ist das Unternehmen großzügig und stellt eine hohe Anzahl an Auszubildenden ein. Dies geschieht grundsätzlich nicht nach Quote, sondern flexibel und nach Qualität der Bewerbungen. Für ihr Engagement beim Thema Ausbildung wurde die Stora Enso Sachsen GmbH von der Bundesagentur für Arbeit als vorbildlicher Lehrbetrieb ausgezeichnet.

Vorteile: Mitarbeiterwertschätzung und -einbindung auf allen Ebenen.

Beginn des Projektes / der Maßnahme: 1994

Stora Enso Sachsen GmbH: Einbindung der Mitarbeiter in das Umweltmanagement

Stora Enso Sachsen GmbH | Am Schanzberg 1, 04838 Eilenburg | http://www.storaenso.com/sachsen/de

Bereich

  • Soziales

Unternehmensgröße

  • 200 bis 499 Mitarbeiter

Branche

  • Verarbeitendes Gewerbe