Stora Enso Sachsen GmbH: Recycling-Papier aus 100% Altpapier

Die Stora Enso Sachsen GmbH betreibt als Tochterunternehmen des finnisch-schwedischen Stora Enso-Konzerns eine Papierfabrik mit einer der modernsten Papier-Produktionsanlagen der Welt. Das recycelte Papier, das zu 100% aus Altpapier hergestellt wird, wird unter anderem zum Druck von Zeitungen und Telefonbüchern verwendet. Das ganzheitliche Nachhaltigkeitsprinzip ist strategisch im Konzern verankert und wird im Werk in Eilenburg seit Inbetriebnahme 1994 konsequent umgesetzt.

Die Übernahme von Verantwortung beginnt bei der Stora Enso Sachsen GmbH bereits bei den Lieferanten, mit denen auf langfristige Partnerschaften gesetzt wird. Diese Lieferanten müssen sich an die konzernintern festgelegten sozialen und ökologischen Kriterien halten, die im Code of Conduct verankert sind.

Innerhalb der Produktion steht aufgrund der hohen Energieintensität bei der Papierherstellung das Thema Energieversorgung im Fokus. Diese erfolgt in Eilenburg durch ein eigenes Kraftwerk, das Strom und Dampf in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt und das seit der Inbetriebnahme einer neuen Gasturbine den Energiebedarf des Werks komplett decken kann. Die Investition in das eigene Kraftwerk bringt aber nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische Vorteile. Das Kraftwerk arbeitet sehr effizient und ermöglicht dadurch hohe Einsparung beim branchenbedingt großen Kostenfaktor Energie.

Auch der hintere Teil der Wertschöpfungskette steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Die bei der Produktion anfallenden Abfälle werden zu 100% wiederverwertet. Die Faserschlämme der Reststoffe werden im Reststoffkessel zur Energieerzeugung genutzt, papierfremde Anteile wie Folien oder Kunststoffe werden in aufwendigen Verfahren zu Ersatzbrennstoffen verarbeitet und die bei der Verbrennung anfallende Asche kann in der Baustoffindustrie verwertet werden. Das Wasser wird als wichtiger Hilfsstoff bei der Stora Enso Sachsen GmbH nicht verbraucht, sondern gebraucht. Große Teile des benutzten Wassers bereitet das Unternehmen wieder auf und verwendet es erneut, die Rückführung des Abwassers in den benachbarten Fluss findet nach gründlicher mehrstufiger Reinigung in der werkseigenen Abwasserbehandlungsanlage statt.

Des Weiteren positioniert sich die Stora Enso Sachsen GmbH gezielt als zuverlässiger Partner in der Region und legt deshalb großen Wert auf Transparenz und den Dialog mit Nachbarn, Partnern, Kunden und Lieferanten. Hierzu lädt das Unternehmen regelmäßig all diese Gruppen zum Tag der offenen Tür in sein Werk ein.

Die Stora Sachsen GmbH ist EMAS zertifiziert und alle ihre Produkte tragen das Umweltsiegel Blauer Engel.

Vorteile: Recyceltes Papier, das nicht nur per Definition nachhaltig ist, sondern auch so produziert wird.

Beginn des Projektes / der Maßnahme: 1994

Stora Enso Sachsen GmbH: Recycling-Papier aus 100% Altpapier

Stora Enso Sachsen GmbH | Am Schanzberg 1, 04838 Eilenburg | http://www.storaenso.com/sachsen/de

Bereich

  • Ökonomie

Unternehmensgröße

  • 200 bis 499 Mitarbeiter

Branche

  • Verarbeitendes Gewerbe