Gromke Hörzentrum: Wohlfühlambiente für Mitarbeiter und Kunden durch Verantwortungsstrategien

Mit Engagement und viel Leidenschaft sorgt das Hörakustiker-Team von Gromke bei seinen Kunden für Vertrauen und Zufriedenheit. Doch dies ist nicht nur auf Kundenseite von großer Bedeutung, auch Mitarbeiterzufriedenheit ist für Inhaberin Frau Gabriele Gromke ein echter Qualitätsgarant. Besonders in einem stark von Frauen dominierten Berufszweig wie im Fall des Hörakustikers ist ein familiärer Hintergrund nicht selten. Den Mitarbeitern mit Kindern mehr Raum zur Lösung von Herausforderungen zu schaffen, das ist eines der Ziele, so Herr Willenberg Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Hörzentrum. Flexiblen Arbeitszeiten und individuelle Vereinbarungen sind dabei eine Selbstverständlichkeit. Nicht ohne Grund wurde das Gromke Hörzentrum bereits mit dem Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Allerdings betont man, keine bewusste CSR-Strategie entwickelt zu haben. Viel mehr sei es die Moral des „ehrbaren Kaufmannes“ sich für seine Mitarbeiter zu engagieren. Schüler und Auszubildende dürfen regelmäßig in den Berufszweig des Hörakustikers reinschnuppern. Allerdings werden die Angestellten nicht nur im Betrieb gefördert, Mitarbeiter werden auch in ihrem eigenen Engagement gefördert, beispielsweise bei der Vorstandsarbeit des soziokulturellen Zentrums Torgau.

Das Wohlfühlambiente gehört beim Gromke Hörzentrum von Beginn an zur Unternehmensphilosophie. Ob Hörtest oder Auswahl eines Hörgerätes, überall dürfen Kunden und Mitarbeiter sich wohlfühlen, dafür hat Frau Gromke in jeder der Filialen des Gromke Hörzentrums ein kleines Wellnessambiente geschaffen. Jede der 8 Filialen ist dabei einem regionalen Thema gewidmet. So gibt es beispielsweise in Döbeln die Gewürzwelten, in der Leipziger Südvorstadt die Musikwelten und in Torgau die Porzellanwelten. Das Gromke Hörzentrum engagiert sich aber nicht nur für das Wohlbefinden seiner Kunden. Besonders das regionale Kultur- und Sportangebot fördert das Unternehmen, so ist das Gromke Hörzentrum Leipziger Kulturpate, Mitglied bei SCHULE WIRTSCHAFT Leipzig, Sponsor der Abteilung Schach des Lok Leipzig Mitte und eine große Unterstützung vieler Gehörlosenvereine der Region. Auch hat Frau Gromke mit der Stadtvilla in Leipzig-Reudnitz Raum für Vereine und Veranstaltungen geschaffen, vor allem aber wurde damit viel zur regionalen Stadtentwicklung beigetragen. Vom ersten selbst gepflanzten Baum bis zur Renovierung der Stadtvilla hat der Stadtteil einen tollen Anstrich bekommen.

Vorteile: Mit dem regionalen Bezug schafft das Unternehmen eine besondere Nähe zum Kunden und baut so eine Vertrauens- und Wohlfühlbasis auf. Durch die außerdem hohen Qualitätsstandards sind Teamgefühl und Reputation hervorragend.

Beginn des Projektes / der Maßnahme: 2006

Gromke Hörzentrum: Wohlfühlambiente für Mitarbeiter und Kunden durch Verantwortungsstrategien

Gromke Hörzentrum | Dresdener Str. 78, 04317 Leipzig | http://www.gromke.de/

Bereich

  • Soziales

Unternehmensgröße

  • 50 bis 99 Mitarbeiter

Branche

  • Dienstleistungen