EchtUnverpackt: Lose und nachhaltig einkaufen in Leipzig

Möglichst wenig Müll produzieren – das hat sich Stefan Heller privat schon länger zur Aufgabe gemacht. Doch bereits beim alltäglichen Lebensmitteleinkauf stieß er mit diesem Vorhaben schnell an seine Grenzen. Aus diesem Grund und inspiriert von ähnlichen Projekten in Dresden, Berlin und Kiel eröffnete er Anfang 2016 den ersten Lebensmittelladen in Leipzig, in dem verpackungsfrei eingekauft werden kann.

Das Prinzip ist einfach: Die Kunden bringen Behälter von zu Hause mit und bestimmen das Leergewicht vor Ort. Aus dem Sortiment, das von Getreide über Teigwaren bis hin zu Tee und Gewürzen reicht, können diese nun nach Bedarf befüllt werden. Im Anschluss werden die Behälter erneut an der Kasse gewogen und der Preis ermittelt.

Diese Art von Einkauf kommt nicht nur ohne umweltschädliche Verpackungsmaterialien aus, sondern ermöglicht zudem eine bedarfsgerechte Dosierung und verhindert somit unnötige Verschwendung von Lebensmitteln.

Auch bei der Auswahl seiner Lieferanten achtet Inhaber Stefan Heller – soweit möglich – darauf, dass umweltfreundliche Verpackungsmaterialien verwendet werden und die Lieferkette nachvollziehbar ist. Zum Teil stammen die angebotenen Produkte direkt von Produzenten aus der Region.

Auch das eigene Ladengeschäft selbst wird möglichst nachhaltig betrieben: Der benötigte Strom stammt zu 100% aus regenerativen Quellen. Die Möblierung des Ladens erfolgte darüber hinaus zu großen Teilen mithilfe von gebrauchten Materialien.

Vorteile: Reduzierung von Verpackungsmüll und Lebensmittelverschwendung durch den verpackungslosen Einkauf nach Bedarf.

Beginn des Projektes / der Maßnahme: Mit der Eröffnung des Ladens Anfang 2016.

EchtUnverpackt: Lose und nachhaltig einkaufen in Leipzig

EchtUnverpackt | Könneritzzstraße 88, 04229 Leipzig | http://www.echtunverpackt.de/

Bereich

  • Ökologie

Unternehmensgröße

  • bis 49 Mitarbeiter

Branche

  • Handel